Kaiser Pianoforte-Manufaktur
Kaiser Pianoforte-Manufaktur

Restaurierung 

Bechstein Modell 8

Bechstein Modell 8, Anno 1897, vor der Restaurierung

Das Piano steht in unserer Werkstatt und ist bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Sämtliche Saiten, Stimmwirbel und der Gussrahmen sind schon ausgebaut worden.

 

 

Nachdem der Lack des Resonanzbodens abgezogen wurde, das Holz in der Trockenkammer gründlich getrocknet wurde, werden nun die Risse im Resonanzboden sichtbar. Bei genauer Untersuchung der entstandenen Risse können wir feststellen, dass durch Einsetzen neuen Resonanzbodenholzes (ausspänen) in die entstandenen Lücken die gewünschte Wölbung des Resonanzbodens wieder dauerhaft hergestellt werden kann.

Nachdem das Klavier zur Trocknung des Resonanzbodenholzes lange genug in der Trockenkammer stand, haben wir in die Risse des Resonanzbodens Resonanzbodenspäne eingesetzt und neu verleimt, so dass jetzt die gewünschte Wölbung des Resonanzbodens wieder dauerhaft hergestellt ist.

Die überstehenden Resonanzbodenspäne werden abgehobelt.

Der Gussrahmen wurde vorm Lackieren grundiert.

Der Gussrahmen wurde mit Goldbronze lackiert.

Der Gussrahmen wurde neu lackiert.

Der Resonanzboden wurde nachdem er ausgespänt und neu verleimt ist, auch neu lackiert, um ihn dauerhaft zu schützen.

Nach dem Abschleifen des alten Lacks werden die Furnierschäden deutlich sichtbar und müssen beareitet werden.

Für eine gute Lackierung muss das Gehäuse des Pianos vorher grundiert werden

Das Piano wurde neu lackiert.

Zur weiteren Bearbeitung wird das Klavier auf den Rücken gelegt.

Nun wird der schwere Gussrahmen eingesetzt.

Nachdem der Gussrahmen eingebaut ist, wird nun das Klavier mit neuen Saiten bezogen.

Die Technik wurde komplett neu aufgebaut.

Die Hammerköpfe, Hammerstiele, Hammernüsse und Hammernusskapseln wurden komplett erneuert - natürlich nur mit Original-Ersatzteilen, Made in Germany.

Auf hochwertigste handwerkliche Verarbeitung legen wir besonderen Wert.

Die neue Besaitung ist ebenfalls handwerklich bestens verarbeitet. Die Ringe auf den Stimmwirbeln liegen dicht und besitzen überall die gleiche Anzahl von Ringen - wichtig für eine gute Stimmhaltung. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir hierfür nur Materialien verwenden, die die Bezeichnung

"Made in Germany" besitzen.

So sollte eine gut funktionierende Klaviermechanik aussehen, denn nur ein Höchstmaß an Präzision ermöglicht eine gute Bespielbarkeit und schnelle Repetition.

Das edle Dekor zeigt sich nun wieder in seiner vollen Pracht.

vor der Restaurierung

Alle Feinheiten des edlen Äußeren kommen wieder voll zur Geltung.

Das Klavier ist nun fertig und kann angeliefert werden.

Nicht nur die Optik des Klaviers hat seinen besonderen Charme.

Klang und Bespielbarkeit dieses Instruments sind einzigartig.

Wir sind Mitglied im Bund deutscher Klavierbauer

Hier finden Sie uns

Kaiser Pianoforte-Manufaktur
Dreisbachstraße 11
57250 Netphen Dreis-Tiefenbach

Kontakt

Rufen Sie einfach mal an:

0271/71070

oder schicken Sie uns eine E-Mail:

post@piano-manufaktur.de

oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kaiser Pianoforte-Manufaktur